Ladies Circle Mainz-Wiesbaden

herzlich willkommen. 

Unser jährliches Benefiz-Event: "Klangreihen"
Konzert des Fördervereins Frauen Service-Clubs Wiesbaden

Das waren die "Klangreihen 2014":

"Erfindet eine schöne Melodie und Eure Musik, welcher Art sie auch sei, wird schön sein und gefallen" (Joseph Haydn)

Gefallen hat Ihnen das musikalische Programm unseres 14. Benefizkonzertes in jedem Fall, denn den schwungvollen Rhythmen und schönen Melodien dieser Musik kann man sich einfach nicht entziehen.

Denis Wittberg & seine Schellack-Solisten entführten mit Stil, Charme und musikalischer Perfektion in die Schlagerwelt der 20er und 30er Jahre.

Der Reinerlös des Benefizkonertes kommt in diesem Jahr dem Verein "KUBIS e.V.", der sich mit seinem Projekt "Grundschulpaten" der Betreuung von Grundschulkindern mit Migrationshintergrund widmet und dem Verein "Frauen helfen Frauen e.V.", zur Unterstützung von Frauen, die von häuslicher Gewahlt bedroht sind, zugute.
 

Wir freuen uns schon jetzt auf die "Klangreihe 2015"! 

Artikel zur Scheckübergabe

Nachrichten Wiesbaden 24.02.2015

 

Förderverein "Frauen-Service-Clubs" sammeln 12.000€ für "Grundschulpaten" und "Frauen helfen Frauen"

 

Das diesjährige Benefizkonzert des Fördervereins "Frauen-Service-Clubs Wiesbaden" fand in den Räumlichkeiten des langjährigen Hauptsponsors Taunus-Auto in der Mainzer Straße statt. Denis Wittberg und seine Schellack-Solisten begeisterten das Publikum mit der Musik der 20er und 30er Jahre.

Mithilfe großzügiger Sponsoren und einer beeindruckenden Tombola konnten die Frauen-Service-Clubs die Summe von 12.000€ an die wichtigen sozialen Einrichtungen "Grundschulpaten" und "Frauen helfen Frauen" überreichen. Daran beteiligt waren der Zonta-Club, Inner-Wheel-Club, Inner-Wheel-Club Kurpark, der Club Soroptimist International, der Lions-Club An den Quellen, Ladies Circle 34, der Deutsch-Amerikanische und internationale Frauenclub und der Business Professional Women Club.

Für den Förderverein gilt die bekannte, leicht abgewandelte Devise des Weltmeisters Sepp Herberger: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert. Denn das nächste KOnzert ist schon in der Planung, heißt es in einer Mitteilung der "Frauen-Service-Clubs Wiesbaden".

Artikel im Wiesbadener Kurier:

Nachrichten Wiesbaden 18.10.2014

Wiesbadener  Förderverein Frauen-Service-Clubs organisiert Benefizkonzert bei Taunus-Auto

  

Von Daniel Eschmann

WIESBADEN - Ein exklusiver Abend, gute musikalische Unterhaltung, ungewöhnliche Atmosphäre, für einen guten Zweck. All das fand man am Donnerstagabend beim Benefiz-Konzert des Förderverein Frauen-Service-Clubs Wiesbaden. In den Verkaufsräumen von Taunus-Auto Mercedes Benz in der Mainzer Straße fanden sich gut 300 Gäste ein und verwandelten „das Autohaus in ein Musikhaus“, sagt Eva Maria Wolfart, 1. Vorsitzende des Fördervereins. Bereits zum 14. Mal organisierten die Frauen-Service-Clubs die Veranstaltung „Klangreihen“. In diesem Jahr konnten sie  „Denis Wittberg & seine Schellack-Solisten“ als Künstler gewinnen. Mit Schlagern aus den 20er und 30er Jahren gelang es ihnen, das Publikum zu begeistern. Neben der Atmosphäre war auch der für den Abend geliehene Seiler-Flügel etwas Besonderes. Er stammt aus der Sammlung von Wolfgang Petzold, wurde im Jahr 1920 hergestellt und in drei Jahren von Petzold in Handarbeit restauriert.

Die Karten für diesen Abend waren für 25 Euro zu erstehen. Außerdem fand eine Tombola statt, bei der man ein Los für 15 Euro kaufen konnte. „Es ist einfach schön, wenn so ein Abend gut verläuft und man damit auch noch direkt etwas Gutes tun kann“, freute sich Silke Winkelbach aus dem Organisationsteam des Fördervereins. Alle Einnahmen des Abends, also auch die aus Getränke- und Speiseverkauf, werden gespendet. In den vergangenen Jahren wurden laut Winkelbach bei den Benefiz-Konzerten immer bis zu 13 000 Euro gesammelt und ausschließlich für soziale Zwecke in Wiesbaden eingesetzt. 

In diesem Jahr fließt das Geld an den Verein Kubis für das Projekt Schulpaten und an Frauen Helfen Frauen, einen Verein zum Schutz misshandelter Frauen. „Wir erkundigen uns, wofür das Geld gebraucht wird und erwarten auch Rückmeldung, wie es eingesetzt wurde“, sagt Wolfart. Und sie ist rundum zufrieden: „Das ist der Höhepunkt des Jahres, ein gesellschaftliches Ereignis.“

 

Download Originalartikel
Wiesbadener Kurier Benefitzkonzert.pdf (401.83KB)
Download Originalartikel
Wiesbadener Kurier Benefitzkonzert.pdf (401.83KB)